Notfall

Sie haben einen Notfall? Wir helfen Ihnen gerne. Hier laden Sie das Programm Fernservice IT-Biesterfeld herunter. Details nachfolgend.

Rufen Sie uns in dringenden Notfällen per Telefon an. Falls wir nicht sofort erreichbar sind, hinterlassen Sie am Besten zuerst eine Nachricht auf unser Anruf-System. Versuchen Sie aber bitte erneut anzurufen, bis Sie uns persönlich erreicht haben. 

Mails, SMS und Messenger werden natürlich ebenfalls gelesen, sind aber für eilige Notfälle nicht geeignet und werden nachrangig behandelt.

Stellen Sie sich vor, dass wir gerade für einen anderen Kunden konzentriert arbeiten und erst nach Fertigstellung nach neuen Anrufen, Mails oder SMS sehen - das kann unter Umständen erst etliche Stunden später sein.

Wir sind stets bemüht, eilige Notfälle zu bevorzugen und hoffen auf Verständnis, wenn wir einmal einen 'normalen' Termin mit Ihnen wegen eines Notfalls eines anderen Kunden verschieben müssen. Beim Ihrem nächsten Notfall profitieren Sie von diesem Vorgehen.

Fernservice

Unterstützung aus der Ferne auf Ihrem Computer

Bei vielen Problemen können wir Ihnen aus der Ferne helfen. Sofern der Computer noch startet, können wir nach wenigen Schritten Ihre Arbeitsoberfläche sehen und Ihre Maus steuern. Viele Probleme sind so schnell aus der Welt. Andere Begriffe für den selben Vorgang sind Fernsteuerung, Fernwartung und Fernprogrammierung.

Stellen Sie sich vor: Ein Termin drückt, aber der Computer will nicht so, wie er soll. Eine unverständliche Fehlermeldung blockiert Ihr Arbeitsprogramm.

Der riesige Vorteil: Es ist keine Anfahrt zu Ihnen notwendig. Damit werden Ressourcen gespart. Und bei Notfällen kann Ihnen somit auch schneller geholfen werden.

So funktioniert der Fernservice:

Voraussetzungen: Ihr Computer startet noch und ist mit dem Internet verbunden. Sollte dies nicht der Fall sein, helfen wir Ihnen natürlich auch konventionell vor Ort, ohne Fernservice.

Bitte rufen Sie uns zuerst an, um den Kontakt auch persönlich herzustellen, wir begleiten Sie am Telefon, Schritt für Schritt. Dann geht es schnell und einfach:

  1. Laden Sie das Programm 'Fernservice IT-Biesterfeld' auf Ihren Computer herunter. Keine Installation notwendig
  2. Speichern Sie das Programm dauerhaft, zum Beispiel auf Ihrem Desktop. Oder öffnen Sie es direkt zur sofortigen Verwendung ("Ausführen").
  3. Erlauben Sie den Fernservice: Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage ("Zulassen"). 
  4. Nennen Sie uns die angezeigten IDs bzw. wählen Sie die Verbindungsart. Einen Moment später sehen wir Ihren Bildschirm und können Ihre Maus & Tastatur steuern.

Nur Sie können den Fernservice starten - wir können uns nicht ohne Ihr Zutun aufschalten.

Nach beenden des Fernservice-Programms können wir keinen Zugriff mehr nehmen.

Für Abo-Kunden: Auf den Systemen, für die Abo-Service besteht, wird die Fernsteuersoftware einmalig installiert. Bei einem Notfall begleiten wir Sie am Telefon, Schritt für Schritt.

Die eingesetzte Fernsteuersoftware heißt TightVNC und UltraVNC. Sie ist recht klein, läuft auf allen Windows-Versionen und sogar auf anderen Betriebssystemen wie Linux und Java. Sie wird nur bei Bedarf von Hand gestartet. Damit ist, neben einem Passwort, sichergestellt, das kein Unbefugter Ihren Computer steuert. Weitere Fragen zur Sicherheit beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Das Programm ist freie Software unter der GPL-Lizenz. Es muss also nicht gekauft werden. 

Teamviewer ist in Deutschland entwickelt von der TeamViewer GmbH und keine freie Software. Im gewerblichen Umfeld benötigt eine Seite eine Lizenz.

Nun auch Mac/Apple

Der Fernservice ist nun auch für Mac/Apple möglich. Laden Sie das Fernservice-Programm unter diesen Link herunter.